Öffnungszeiten Restaurant

Das Restaurant öffnet

  • Montag-Freitag ab 17.00 Uhr
  • Samstag          ab 11.00 Uhr
  • Sonntag           ab 11.00 Uhr bis 17 Uhr
  • Nach Absprache öffen wir gern für Sie auch außerhalb der angegebenen Zeiten.

Das HOTEL ist durchgehend buchbar

034465 6050

Wetter Bad Bibra

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Bitte beachten Sie folgende Hinweise und Bedingungen. die das Vertragsverhältnis zwischen Ihnen und uns regeln und die Sie mit Ihrer Buchung anerkennen.
 

1.Anmeldung

Der Gastaufnahmevertrag ist abgeschlossen, sobald das Zimmer bestellt und zugesagt oder, falls eine Zusage aus Zeitgründen nicht möglich war bereitgestellt worden ist. Der Abschluss des Gastaufnahmevertrages verpflichtet die Vertragspartner zur Erfüllung des Vertrages, gleichgültig auf welche Zeit der Vertrag abgeschlossen wurde. Reservierte Zimmer stehen dem Gast ab 15.00 Uhr  zur Verfügung. Sofern nicht ausdrücklich eine spätere Ankunftszeit vereinbart wurde,  behält sich das Hotel das Recht vor, bestellte Zimmer nach 18.00 Uhr  weiter zu vergeben. Überschreitet der Zeitraum zwischen Vertragsabschluß und Leistungserstellung 180 Tage, so behält  sich das Hotel das Recht vor, Preisänderungen ohne vorherige Ankündigung vorzunehmen. Änderungen des anteiligen Mehrwertsteuersatzes gehen ungeachtet des Zeitpunktes des Vertragsabschlusses zu Lasten des Auftragsgebers.
 

2.Leistungen

2.1 Der Gast stellt keinen Anspruch auf Bereitstellung bestimmter Zimmer oder Räumlichkeiten im gebuchten Objekt. Sollten vereinbarte Räume im gebuchten Objekt nicht verfügbar sein, ist der Hotelier verpflichtet, sich um einen gleichwertigen Ersatz im Hause oder in anderen Objekten zu bemühen.

2.2. Eine Rückvergütung nicht in Anspruch genommener Leistungen ist nicht möglich

 

3. Verwahrung

Gegenstände oder Materialien, die in allgemein zugänglichen Räumen des Hotels, in den technischen Räumen des Hotels und in den Tagungsräumen gelassen werden gelten als nicht eingebracht,  wenn sie nicht ausdrücklich von einer dazu berechtigten Person in Obhut genommen wurden. Wertgegenstände können an der Rezeption hinterlegt werden. Zu diesem Zweck ist ein besonderer Aufbewahrungsvertrag mit einer berechtigten Person abzuschließen. Für nicht hinterlegte Wertgegenstände und Materialien ist die Haftung darüber hinaus nur auf diejenigen Gegenstände und Materialien beschränkt, die von dem aus dem Beherbergungsvertrag Berechtigten eingebracht wurden. Der Haftungsumfang des Waldhotel  ist im Rahmen der Gefährdungshaftung der §§ 701 ff BGB auf max. 3000,- € begrenzt. Für alle in Konferenz- und Tagungsräumen vom Veranstalter und dessen verantwortlichen Personen verbrachten Gegenstände haftet das Hotel nur bei Nachweis eines Verschuldens.
 

4. Verzehr

In den allgemein zugänglichen Bereichen des Hotels ist das Verzehren von mitgebrachten Speisen und Getränken untersagt.
 

5. Allgemeine Sicherheit

Wird durch einen Vertragspartner der Geschäftsbetrieb oder die Sicherheit des Waldhotel  oder seiner Gäste gefährdet, so kann das Hotel den Vertrag lösen. Dies gilt auch im Fall höherer Gewalt und sonstiger unvorhersehbarer, außergewöhnlicher und unverschuldeter Umstände, wenn dadurch die Leistung des Hotels unmöglich, unzumutbar oder für den Vertragspartner ohne Interesse ist.

5.1 Verantwortlichkeit und Freistellung von Ansprüchen der WLAN- oder WiFi- Nutzung

Für die über das WLAN übermittelten Daten, die darüber in Anspruch genommenen kostenpflichtigen Dienstleistungen und getätigten Rechtsgeschäfte ist der Gast selbst verantwortlich. Besucht der Gast kostenpflichtige Internetseiten oder geht er Verbindlichkeiten ein, sind die daraus resultierenden Kosten von ihm zu tragen.
Er ist verpflichtet, bei Nutzung des WLANs das geltende Recht einzuhalten. Er wird insbesondere:

  1. das WLAN weder zum Abruf noch zur Verbreitung von sitten- oder rechtswidrigen Inhalten nutzen;
  2. keine urheberrechtlich geschützten Güter widerrechtlich vervielfältigen, verbreiten oder zugänglich machen;
  3. die geltenden Jugendschutzvorschriften beachten;
  4. keine belästigenden, verleumderischen oder bedrohenden Inhalte versenden oder verbreiten;
  5. das WLAN nicht zur Versendung von Massen-Nachrichten (Spam) und / oder anderen Formen unzulässiger Werbung nutzen;
  6. es ist ausdrücklich untersagt File-sharing- Webseiten zu besuchen, insbesondere Musik- und/oder Film- Downloads über unser Internet zu starten.

Der Gast stellt den Inhaber des BHB von sämtlichen Schäden und Ansprüchen Dritter frei, die auf einer rechtswidrigen Verwendung des WLANs durch den Gast und/oder auf einem Verstoß gegen vorliegende Vereinbarung beruhen; dies erstreckt sich auch auf für mit der Inanspruchnahme bzw. deren Abwehr zusammenhängende Kosten und Aufwendungen. Erkennt der Gast oder muss er erkennen, dass eine solche Rechtsverletzung und/oder ein solcher Verstoß vorliegt oder droht, weist er den Inhaber des BHB auf diesen Umstand hin.

 

6. Veranstaltungen

Ist im Rahmen von Veranstaltungen der Veranstalter eine politische oder weltanschauliche Gruppierung, so bedarf die Wirksamkeit des Vertrages zusätzlich der Genehmigung durch die Geschäftsleitung. Verschweigt der Veranstalter gegenüber dem Hotel, dass er eine derartige Gruppe repräsentiert, so ist der Vertrag schwebend unwirksam. Das Waldhotel  hat dann die Möglichkeit einer fristlosen Kündigung des Vertrages. In diesem Fall ist der Veranstalter zum Ersatz aller getätigten Aufwendungen verpflichtet.
 

7.Rücktritt

7.1.Sämtliche Rücktritte müssen in Schriftform vorliegen.
7.2.Für Einzelbestellungen außerhalb der großen Messen ist ein Rücktritt bis zum 14.Tag vor der Anreise kostenfrei möglich. Einzelbestellungen für einen Zeitraum, innerhalb dessen von einem im Umkreis von 50 km um den Standort des Hotels Messen von überregionaler Bedeutung stattfinden, können nur bis zum 50.Tag vor der Ankunft kostenfrei storniert werden.
7.3.Stornierungen von Gruppen (ab 4 Personen) werden bis 30 Tage vor dem gebuchten Ankunftstag kostenfrei angenommen.
7.3.1. Bei Gruppenreisen müssen dem Hotel mindestens 8 Wochen vor Reisebeginn die ersten Zimmerlisten übersendet werden . Sollte zu diesem Zeitpunkt die vereinbarte MTZ noch nicht erreicht sein , behält sich das Hotel das Recht vor , vom Vertrag kostenfrei zurück zutreten .
7.4.Bei Rücktritt von Gruppen ab dem 29.Tag vor dem Anreisetermin werden 50% auf den Zimmerpreis verrechnet. Bei Rücktritt zwischen dem 14. und 4.Tag vor dem Anreisetag berechnen wir 70% des regulären Zimmerpreises, mindestens den vereinbarten Sonderpreis. Bei Rücktritt ab dem 3.Tag vor dem Anreisetag berechnen wir den vollen Zimmer- und Verpflegungspreis abzüglich 40% Einsparung auf den Verpflegungspreis.
7.5.Der Hotelier ist nach Treu und Glauben gehalten, nicht in Anspruch genommene Zimmer nach Möglichkeit anderweitig zu vergeben, um Ausfälle zu vermeiden.
7.6. Bis zur anderweitigen Vergabe des Zimmers hat der Gast für die Dauer des Vertrages den nach Ziffer 7.6.errechneten Betrag zu zahlen.
7.8.Soweit Handelsbräuche bestehen, die den unter Ziffer 3 aufgeführten Vereinbarungen entgegenstehen, wird ausdrücklich vereinbart, dass zwischen den Vertragspartner diese Handelsbräuche keine Geltung haben sollen.
 

8.Bezahlung

8.1. Hotelrechnungen sind bei Vorlage sofort fällig.
8.2 .Bei termingerechten Absagen werden eventuelle Anzahlungen voll zurückerstattet.
8.3. Skonto oder sonstige Abzüge auf Rechnungen des Hotels werden grundsätzlich nicht gewährt.
8.4. Die dem Hotel zustehende Vergütung ist unmittelbar nach Erbringung der Leistung fällig. Die Zahlung kann entweder in bar oder mit den vom Hotel akzeptierten Kreditkarten vorgenommen werden. Abweichend hiervon kann gesondert vereinbart werden, dass eine Zahlung erst auf Rechnung erfolgt. Der in einer Rechnung ausgewiesene Vergütungsbetrag ist fällig und zahlbar spätestens 2 Wochen nach Rechnungsdatum, ohne dass es auf den Zugang im Einzelnen beim Gast ankommt. Einer weiteren Mahnung zur Begründung eines Verzuges bedarf es nicht. Ansonsten gelten für den Verzug die gesetzlichen Bestimmungen.
 

9. Zahlungsmöglichkeiten

Bei Abreise zahlen Sie bitte alle mit unserem Hause vereinbarten und in Anspruch genommenen Leistungen in Bar oder per Verrechnungsscheck vor Ort . Wir  akzeptieren außerdem folgende elektronische Zahlungsarten: EC-cash, bei den Zahlungsmöglichkeiten AMEX, EUROCARD und VISA können zusätzliche Kosten entstehen.
 

10.Sonstiges

Mündliche Absprachen oder Sondervereinbarungen sind nur wirksam wenn sie schriftlich bestätigt worden sind. Gerichtsstand ist das für unseren Betrieb zuständige Amtsgericht.
 

11. Gerichtsstand

Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Naumburg / Saale
 
⇑ zurück zum Seitenanfang ⇑